Die Interaktion mit dem Computer wird immer direkter und intuitiver. Ein weiterer Schritt auf dieser Reise ist die Voice-Technologie: Das „älteste Interface der Welt“, die gesprochene Sprache, begegnet uns u.a. in Form von Siri, Alexa, Google Assistant und Microsoft Cortana, auf dem Smartphone, als Smart Speaker, in Haushaltsgeräten und im Auto.

Das Revolutionäre daran: Zum ersten Mal müssen nicht wir Menschen uns der Funktionsweise eines Gerätes anpassen. Jetzt ist es umgekehrt: Der Computer lernt unsere Sprache und orientiert sich dabei an unserem natürlichen Verhalten. In der Folge bedienen heute Millionen Haushalte in der Welt ihre smarten Geräte über gesprochene Sprache und Chatbots beantworten Kundenanfragen vollautomatisiert rund um die Uhr. Die Zahl der Use Cases für Voice wächst und wächst.

Zeit also, sich als Unternehmen mit Voice zu befassen, und eine Antwort darauf zu finden, wie man das wachsende Interesse der Nutzer am ältesten Interface der Welt klug bedient.

Das kann ich für Sie tun

Consulting

Erfahren Sie, worum es sich bei Voice handelt, welche Trends und Entwicklungen sich abzeichnen und wie Sie Voice für Ihr Unternehmen nutzen können

Strategy

Steigen Sie in den Voice Markt ein und integrieren Sie Conversational Interfaces in Ihre Content Strategie, um Ihre Marke geräteübergreifend erlebbar zu machen

Design

Als Conversational Designerin mit UX-Fokus optimiere ich Ihren Content für Voice, verarbeite Ihre Services in Skills bzw. Actions und teste Ihre Apps auf beste Funktionalität

Über mich

Sprache hat mich schon immer begeistert. Ich habe Linguistik studiert und verschiedene Stationen als Copy Writer, Content Strategin und Kommunikationsberaterin für Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen durchlaufen. Parallel dazu habe ich als Digital Creative Websites konzipiert, entwickelt und gestaltet sowie zahlreiche Design-Projekte umgesetzt. Egal in welcher Modalität ich mich gerade bewege, ob visuell oder sprachlich, auf meiner Nase sitzt immer die UX-Brille.

Voice Experiences sind der nächste Schritt auf meinem Weg: Dafür braucht man fundiertes linguistisches Wissen, den unbedingten Willen, sich kontinuierlich weiterzubilden, ein solides Verständnis der technologischen Möglichkeiten, und vor allem Empathie und Neugierde auf die Bedürfnisse der Menschen, für die wir entwickeln.

© Tanja Kessenbrock - Linguist, Voice Strategist + Designer